Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
16. Alpen Open - Gleitschirmfliegen und Paragliding

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

16. Alpen Open

Internationaler Bewerb für Drachenflieger und Paragleiter
Innsbruck – Hall in Tirol – Gnadenwald
Pünktlich zum Pfingstwochenende stellte sich Petrus als Freund der Flugsportelite heraus und bescherte den Teilnehmern am internationalen Alpen Open 2004 fulminante Flüge über die Gipfel Tirols…

 


Ikarus Jünger über den Dächern Tirols


Am Freitagabend wurde diese Veranstaltung, die es heuer bereits zum 16. Mal gibt, mit einem Spektakel der besonderen Art eröffnet. Dazu lud der Veranstalter, der Drachenfliegerclub Innsbruck, eine internationale Auswahl an Drachenfliegern nach Innsbruck ein, um zum ersten Mal vom geschichtsträchtigen Bergisel über Innsbrucks Dächer zu gleiten. Ziel dabei war das Gelände des Tivoli neu, wobei das Kriterium des Fluges eine Punktlandung war. Der Lokalmatador und Altmeister Rupi Plattner aus Hall in Tirol konnte einmal mehr seine Klasse ausspielen und diesen spektakulären Bewerb für sich entscheiden. Dahinter landeten der Burgenländer Manfred Trimmel und der Zillertaler Günther Wurm auf den Plätzen.
Am Samstag wurde dann das 16. Alpen Open für die über 100 Hänge- und Paragleiter eröffnet. Der erste Durchgang führte die Gleitschirmflieger rund 50km von der Seegrube zur Kaisersäule, retour zur Seegrube, nach St. Georgenberg bis auf den Landeplatz nach Gnadenwald. Der doch starke Ostwind machte die Aufgabe für die Piloten wahrlich nicht leicht. Den Sieg in der offenen Klasse erkämpfte sich der Tiroler Martin Brunn nur Sekunden getrennt vom Lokalmatador Armin Eder (beide Gin Glider Boomerang) und dem Salzburger Stefan Stieglair (UP Tango).
Die Drachenflieger hatten eine Strecke von 105km von der Hinterhornalm in Gnadenwald bis zur Simmeringer Alm und retour  zu bewältigen. Dabei setzten sich der Österreichische Nationalteam-Pilot Robert Reisinger vor Walter Mayer (beide Icaro Laminar) und Michael Friesenbichler (Moyes Litespeed) bei den flexiblen sowie der Niederösterreicher Walter Geppert vor Wolfgang Nadlinger (beide A.I.R. Atos C) und Stafan Waldhart (A.I.R. Atos V) bei den starren Drachen durch.
Das Interesse der zahlreichen Zuschauer an diesem Wochenende war groß. Begeistert von den spektakulären Zielflügen, untermalt mit toller Musik und kommentiert von einem Pionier in der Drachenflugszene, konnten auch Laien einen Einblick in diese einzigartigen Flugsportarten erlangen. Darüber hinaus gab es eine Hüpfburg mit Seilrutsche und Kletterwand für die Kinder und eine Schaubergung des Bundesheeres mit Hubschraubereinsatz.

 

Höhenpunkt des Abends war ein Veteranentreffen der Drachenflieger Tirols, die die ersten Stunden mitgeprägt und uns ihre wahrlich abenteuerlichen Erlebnisse besonders lustig geschildert haben. Besonders freuten wir uns auch über den Besuch unseres lieben Freundes und Ex-Nationalteam-Piloten Josef Zweckmeier, der vor 2 Jahren in Zillertal einen folgenschweren Unfall hatte. Stundenlang wurde er bei diesem Wiedersehen von seinen Fliegerfreunden „belagert“ und hatte dabei sichtlich Spaß!
Der Sonntag bescherte der Fliegerelite einen Flugtag der besonderen Art, bei der sie in einer Höhe von ca. 4000m die Gipfel Tirols überflogen. Auch die Flugstrecken, die die Piloten ins Oberland führten, betrugen sage und schreibe 77,5km für die Gleitschirm- und 153 bzw. 196km für die Drachenflieger. Die Paragleiter starteten vor gewaltigem Panorama von der Bielfelder Hütte im Ötztal und flogen ein Race auf den Landeplatz in Gnadenwald. Am besten kam hier der Salzburger Rudi Untermoser (Airwave Magic FR) mit den gewaltigen Thermikbedingungen zurecht. Dahinter folgten direkt Alex Schalber und Routinier Christian Tamegger (beide Gin Glider Boomerang).
Die Drachenflieger starteten wiederum auf der Hinterhorn Alm in Gnadenwald und flogen 153 bzw. 196km ins Oberland und retour. Dabei spielten der Oberösterreicher Günther Tschurnigg bei den starren (A.I.R. Atos) und der Steierer Michael Friesenbichler (Moyes Litespeed) bei den flexiblen Drachen ihre ganze Klasse aus und sicherten sich die Tagessiege. Dahinter folgten bei den flexiblen Robi Reisinger und Florian Metzler (beide Icaro Laminar), bei den starren Stefan Waldhart (A.I.R. Atos V)  und Walter Geppert (A.I.R. Atos C).
Außer Konkurrenz beehrte uns auch Ausnahmetalent  Manfred Ruhmer mit dem Swift und seiner Anwesenheit und sorgte mit seinem ungewöhnlichen Luftfahrzeug für viel Aufregung, Begeisterung und Verwunderung unter den Zuschauern.
Insgesamt siegten der Salzburger Stefan Stieglair in der Serienklasse und der Tiroler Martin Brunn (Hard) in der offenen Wertung der Paragleiter. Bei den Damen dominiert einmal mehr die Staatsmeisterin, Elisabeth Schmidt (Swing Cirrus) vor Tina Schwer (U-Turn Apex) und Elisabeth Glasenhardt (Sky Brontes).
Sieger bei den Drachenfliegern wurde der Steirer Robert Reisinger bei den flexiblen und der Niederösterreicher Walter Geppert bei den starren Drachen.
Für weitere Informationen steht Ihnen der Drachenfliegerclub Innsbruck natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Die Photos im Anhang können gerne für Veröffentlichungen herangezogen werden.
Mit freundlichen Grüßen,
Christina Mayer
2. Schriftführer DCI
Kontakt:
Obmann DCI
Herbert Siess
Tel.: 0664 – 3205454
www.hanggliding.at

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html