Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Beschleuniger Speedsystem richtig einsetzen

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Beschleuniger Speedsystem richtig einsetzen

Wann setze ich das Speedsystem sinnvoll ein? (In Bezug auf den Gleitwinkel) Das ist nicht für das schnelle Fliegen wichtig aber auf alle Fälle für das weite Fliegen entscheidend…

19.05.99
Wann macht es Sinn, den Beschleuniger zu treten? Nur von der Seite der absinkenden Luftmasse zur Gleitzahl gegenüber Grundbetrachtet! Um die ganze Sache zu vereinfachen beziehe ich mich nur auf zwei Geschwindigkeiten und die dazugehörigen Sinkwerte und Gleitzahlen.

Trimmspeed bei 37 km/h, Gerätesinken 1,2 m/s, entspricht Gleitzahl 8,6
Voll Beschleunigt bei 48 km/h, Gerätesinken 2,4 m/s, entspricht Gleitzahl 5,6

Gleitzahl bei zusätzlichem Luftmassensinken:

Luftmassensinken
in m/s0,0
0,5
1,0
1,5
2,0
2,5
3,0
3,5
GZ im Trimm
(37km/h bei 1,2m/s)
8,6
6,1
4,7
3,8
3,2
2,8
2,5
2,2
GZ Vollgas
(48km/h bei 2,4 m/s)
5,6
4,6
3,9
3,4
3,0
2,7
2,5
2,3

Gleitzahl bei Luftmassensinken

Diese kleine Rechnung zeigt auf, dass es bei Luftmassensinken ab 1m/s durchaus interessant ist, ins Gas zu treten, weil die Differenz zwischen Trimm und Vollgas nur noch eine läppische Gleitzahl von 0,76 beträgt.
Ab 3m/s Luftmassensinken (das sind 4,2m/s Sinken auf dem Vario bei Trimm) ist es sogar besser, Vollgas zu fliegen, da die Gleitzahl Vollbeschleunigt besser ist als im Trimmspeed. Natürlich gelten diese Zahlen nur für einen Hochleister, der auch tatsächlich diese Leistungsdaten aufweist. Ich beziehe mich hier auf meinen Serien Cirrus L mit dicken Leinen.

Vom 20.05.99

Wann macht es Sinn den Beschleuniger zu Treten???
Bei Gegenwind in Bezug auf die Gleitzahl gegenüber Grund!!
Um die ganze Sache zu vereinfachen beziehe ich mich wieder nur auf zwei Geschwindigkeiten und die dazugehörigen Sinkwerte und Gleitzahlen.

Trimmspeed bei 37 km/h, Gerätesinken 1,2 m/s, entspricht Gleitzahl 8,6
Voll Beschleunigt bei 48 km/h, Gerätesinken 2,4 m/s, entspricht Gleitzahl 5,6


Gleitzahl bei zusätzlichem Gegenwind:

Gegenwind
in km/h0
5
10
15
20
25
30
35
40
45
50

GZ im Trimm
(37km/h bei 1,2m/s)
8,6
7,5
6,3
5,1
4,0
2,8
1,6
4,5
(-0,7)
(-1,9)
(-3,0)

GZ Vollgas
(48km/h bei 2,4 m/s)
5,6
5,0
4,4
3,8
3,3
2,7
2,1
1,5
0,9
0,3
(-0,2)

 

Gleitzahl bei Gegenwind

 

Wenn man mal die Zahlenpaare in der Tabelle genauer anschaut, erkennt man, dass sich die Gleitzahl zwischen Trimmspeed
und Vollbeschleunigt erst bei 20 km/h Gegenwind so richtig nahe kommen. Erst hier haben wir eine akzeptable Differenz von 0,7. Bei 27km/h Gegenwind kehrt sich das Verhältnis um und es ist besser mit Vollgas durch die Gegend zu fliegen. Das ist ziemlich beschissen, wenn man bedenkt, dass man bei einem 30er Wind schon durchaus von “unfliegbaren Bedingungen bzw. Wetterlage” reden kann.

Fazit, bei Gasgeben in Bezug auf die Gleitzahl:
Es ist durchaus sinnvoll, schon bei mässigem Luftmassensinken (so 0,8m/s-1m/s) in die Eisen zu latschen.
Das Entspricht einem Variowert ab 2m/s sinken. Das bedeutet 1. Stufe Beschleuniger.
3,6m/s Variowert in der 1. Beschleunigersprosse heisst dann Vollgas.

Bei Gegenwind ist das Gasgeben erst interresant, wenn es eigentlich zu spät ist.
Trotzdem fangen wir an ab 10 km/h Wind im Beschleuniger zu stehen.
10km/h Gegenwind heisst 1. Stufe Beschleuniger.
Ab 15-20km/h Wind stehen wir konsquent voll im Beschleuniger.
Noch ein kleiner Vergleich Zwischen Hochleistern und 1-2er und 2er Geräten.

Swing Cirrus

Edel Atlas

NOVA Axon

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html