Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Dauertest NOVA Phorus

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Dauertest NOVA Phorus

NOVA und die 1. DAeC-Gleitschirm-Schule führten in den vergangenen zwei Jahren einen groß angelegten Dauer-Praxistest mit einem Gleitschirm PHORUS M durch. Der Test sollte unter realistischen Bedingungen – Schulung am Übungshang sowie Höhenflüge – die Dauerhaftigkeit von Tuch, Leinen und auch der Verarbeitung überprüfen. NOVA nähte zu diesem Zweck einen Schirm aus dem neuen Gelvenor-Material mit unterschiedlichen Farben. Als Beleinung kam die neue Lyros PPSL zum Einsatz. Zum direkten Vergleich wurden parallel dazu auch andere Materialien getestet…

phorus-testDie folgenden Angaben stammen NICHT von NOVA, sondern von Ralf Antz, Fluglehrer der 1. DAeC Gleitschirm-Schule, der den Test durchgeführt hat.

DAUERTEST PHORUS M BEI 1. DAEC GLEITSCHIRM-SCHULE

Inbetriebnahme 07.07.02
Einsatz
22 Wochen in Grundkursen
17 Wochen bei Höhenflug/Abschlusskursen
1 Woche Lehrer
1 Wochenendsonderkurs

Dokumentierte Übungen und Flüge
761 Aufziehübungen auf der Wiese
526 Füge 40–100m
231 Flüge 300–500m
49 Flüge > 500m

Dokumentierte Stunden bis 1.1.04
523 Betriebstunden total

MESSWERTE LUFTDURCHLÄSSIGKEIT

Luftwerte Gelvenor nach dieser Zeit:
… In den mittleren Zellen 5000–8000 Sekunden (Kofferkretschmer).
… Die Werte in den Außenzellen betrugen über 10.000 sec. Die Messung wurde nach 3 Stunden dann (verständlicherweise) abgebrochen.
Der Grenzwert für den 2-Jahres-Check beträgt bei Nova für diese Kretschmer-Uhr 50 sec.

Eine 1:1 – Messung mit anderen, aktuellen Schirmtüchern ergab bereits Luftwerte in den mittleren Zellen von knapp. 1.000 Sekunden – also einem Fünftel der Werte für das Gelvenor-Tuch!
Früher verwendete Tücher hätten nach 500 Std. bereits Werte im Bereich oder schon unter dem Grenzwert von 50 sec geliefert – die Lebenserwartung des Tuches wurde bei Kundenanfragen von mir früher immer mit 300–500 Std. angegeben. Bei durchschnittlich 30 Flügen pro Jahr entspricht dies einer Lebenserwartung von ca. 10 Jahren.

Diese Tücher fielen im Gegensatz zum Gelvenor dadurch auf, dass sie im Alter deutlich mehr Feuchtigkeit aufnahmen, schwerer wurden und sich das Aufziehverhalten der Schirme signifikant verschlechterte.

Auffällig weiter: Das Gelvenor Tuch bleicht nicht oder nur extrem wenig aus! Die Farbintensität war auch nach über 500 Std. noch gut.

Noch erwähnenswert: Leichte Delaminierung ist an den Nähten ist sehr schnell erkennbar gewesen – hat sich aber während der gesamten Testdauer nicht verschlechtert und ist daher als unbedeutend einzustufen.

MESSWERTE LEINENFESTIGKEIT

Die Reißwerte nach 150 Std. , 300 Std. als auch nach 500 Std. betrug immer ca. 250 daN pro Leine. Tendenz gleich bleibend.


Hier ist eine deutliche Verbesserung der Leinenqualität zu erkennen. Die Stammbeleinung früher verwendeter Materialien musste im Laufe eines Gleitschirmlebens bestimmt einmal ausgetauscht werden. “Früher“ betrug die Lebenserwartung noch ca. 250 Std.
Erwähnenswert in diesem Zusammenhang erscheint mir eine gewisse Sorglosigkeit des Gleitschirmpiloten im Umgang mit seinen Leinen. Jeder Hängegleiter-Pilot weiß, dass er seine Unter- und Oberverspannung nach ca. fünf Jahren austauschen sollte und wird dies auch ohne Murren tun. Der Gleitschirm-Pilot ist sich über die Notwendigkeit der Erneuerung seiner Stammbeleinung nicht im Klaren, hängt er doch an soooo vielen Leinen. Hier gilt es, Aufklärung zu betreiben:
… Mindestens die Stammleinen UND die Aufhängekarabiner sollten nach ca. 250 Flugstunden (oder beim 2. 2-Jahrescheck) getauscht werden.
… Diese Empfehlung braucht für die im Test-Phorus verwendete Leine nun nicht mehr ausgesprochen zu werden.

VERSUCH EINES KURZFAZITS


Porosität und Farbe
Welche Farbe altert schneller? Eine Frage, die mir fast jeder potentielle Schirmkäufer stellt… Da die Luftdurchlässigkeit der mittleren Zellen auch nach 500 Std. Betriebsdauer immer noch mindestens 100fach über dem Grenzwert liegt, kann man hier wohl mit ruhigem Gewissen sagen: Quod libet, – wie es Euch beliebt. Kauft die Farbe, die Euch gefällt. Es gibt keine signifikant schlechte Farben bei den Gelvenor-Tüchern im Schirm. Der Grenzwert für die Luftdurchlässigkeit wurde nicht annähernd erreicht und wird auch nach weiteren 200 Std. angestrebter Betriebszeit nicht erreicht werden.

Leinenfestigkeit
Die Lyros-Leinen dürften ein Gleitschirmleben lang “halten“. Die Stammleinen haben auch nach 500 Std. Betriebsdauer eine Bruchlast, die weit über der Bruchlast vergleichbarer, früherer Materialien liegt. Andere Beleinungen bedürfen nach ca. 250 Stunden Betriebsdauer einer gründlichen Überprüfung – voraussichtlich einer Erneuerung.

Verarbeitung
Kurz berichtet: es hat alles gehalten. Die Schüler haben es nicht fertig gekriegt, irgendeine Naht aufzureißen oder sonstige Beschädigungen herbeizuführen. Lediglich ein paar Grashüpfer, eingesperrt zwischen farbigen Tüchern, versuchten sich frei zu beißen, was ihnen auch gelegentlich, zumindest wenn nur einlagig eingewickelt, gelang. Deshalb die Empfehlung am Rande: Packt diese kleinen Tierchen NIE in Euren Schirm ein! Sie werden sich sonst mit kleinen Löchern bedanken.

Schöne Lösung… Neues Schirmtuch altert nicht… Die neuen Leinen altern nicht… Verarbeitung tadellos…. irgendwo muss der Haken noch kommen…

Haken? ……wenn man ihn sucht, dann vielleicht der, dass die Lyros PPSL Leinen noch geringfügig mehr Schrumpf und Dehnwerte aufweisen als vergleichbare Kevlar Leinen, dafür aber eine ungleich höhere Reißfestigkeit und Alterungsbeständigkeit bieten.
Was wird aus dem Test-Phorus ?
- Der Schirm wird planungsmäßig in der Schule noch bis 700 Std. Testdauer geflogen und dann ausgemustert.
- Abschließend werden noch alle Leinen zerrissen.

Wenn man bedenkt, dass die Kappe dann fast 2 Jahre Non-Stop (!! allerdings mit Winterpause) im Einsatz war, kann ich mir kaum vorstellen, dass der Käufer eines Neuschirmes seinen Kauf jemals bereut, auch wenn er noch so viel damit fliegt.

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html