Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Gleitschirmfliegen in Monaco

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Gleitschirmfliegen in Monaco

Infos von Thermikwetter.com

Allgemeine Tipps:

  • Vignette-CH bei ebay rechtzeitig billig ersteigern
  • Über Basel und Gotthard-Tunnel fahren!, PC-Routenplaner fahren oft Assel-Autobahn ab Bregenz über San Bernadino (Vorsicht, auch das ADAC –Tourset nimmt diese Route)
  • Schweizer Tankstellen haben nachts zu!! Schweiz hat keinen Euro!!
  • Achtung: Navigation ab Milano bis Küste SEHR schwierig (viele Autobahnen)!!!! Unbedingt gute Karte mitnehmen und VORHER genau studierten!!! Die östliche Autobahn nach Genua meiden, da sie die alte, umfunktionierte und kurvige Bundesstraße ist!!
  • Deutsche Stecker passen in Frankreich nicht immer (Frankr.-Stecker), unsere schmalen Stecker aber schon.
  • Die Zugverbindung von Menton, Cap-Martin aus zum LP/Busabfahrt ist hervorragend (alle 30 Minuten): Zugfahrt

Internetzugang findet man in :

  • Roqubrune-Cap Martin: “Mikroklick” (PC-Laden westlich der elf-Tankstelle): Mo-Sa 10 bis 19h
  • Monaco: Rue de Prinzes Caroline (oben in der Fussgängerzone)
  • Menton: Cyber-Cafe (Cafe de Arts). Liegt 1 Parallelstrasse oberhalb der Fussgängerzone

 

Die Fluggebiete von Roquebrune und Umgebung

Für die Übersetzung der Seite:http://membres.lycos.fr/marste/parap.htm (Karte anschauen) gebührt Chris mein ausdrücklicher Dank. Weitere Infos findet man im Fly&Glide 12/2000, DHV-Info 120 und DHV-Info 119

1. MONT GROS

BESCHREIBUNG:
Internazional bekannt für seine Winter Thermik Bedingungen und Schönheit des Panoramas.

STARTPLATZ:
HÖHE: 690m, ORIENTIERUNGg: Süd, Südost, Ost.
Zugang: Streit zwischen Gleitschirmflieger und Anwohner macht zur Zeit das Parken am Startplatz unmöglich. Man ist also gezwungen zu parken am Landeplatz und den Shuttleservice zu benützen, der zur Verfügung gestellt wird.

LANDEPLATZ:
HÖHE: 0 m, ORIENTIERUNG: Ost oder West
Strand: Plage du Golfe bleu in Roquebrune. Der Strand ist in der Nähe vom Bahnhof Roquebrune-Cap-Martin. Von La Turbie kommt man dahin via das Plateau Richtung Vista Palace Hotel und dann runter Richtung Roquebrune.

WISSENSWERT:
Bei Mistral oder Ostwind oder Nordwind besser bei den Kühen bleiben = in Klartext: nicht fliegen.. Im Sommer herrscht Landeverbot bis 18h wegen voller Strände. Der Strand liegt zwischen Eisenbahn und Meer, Vorsicht ist also geboten beim Landeanflug.

UNTERKUNFT:
Hotel Westminster liegt oberhalb der Landeplatz und der Wirt ist Gleitschirmflieger. Mehr Info auf seine Webseite: www.westminster06.com.

Zusatzinfos von Volker Schwanitz

  • Landung anspruchsvoll, da man fast immer quer zum Wind landet und somit eine weite Ausgleitstrecke braucht.
  • WICHTIG: Bilden sich Schaumkronen auf dem Meer (auch weit draußen), ist es Zeit zu landen!- Auch wenn die Windstärke bei weitem noch nicht kritisch erscheint. Bei Ostwind Leeturbulenzen durch Landzunge. Bei Ost fliegen die Einheimischen nicht.
  • Sospel bei Ostwind besser, ist optisch aber nicht schön
  • Taxidienst (Abfahrt beim Zugang zum Landestrand) immer, ausser Dienstag und Mittwoch. Erste Auffahrt gegen 10h.
  • Achtung die schwarzen Matten am Startplatz färben ab. Schirm nicht schleifen!

2. LE MONT BASTIDE (EZE-SUR-MER)

BESCHREIBUNG:
Sehr schöner Küstenplatz die wie Roquebrune ausgezeichnete Winterthermik bietet.

START:
HÖHE: 520m, ORIENTIERUNG: Sud für beide Startplätze
ZUGANG: Von La Turbie über Plateau Richtung Col d´´ Eze: 200m nach den Gipfek geht ein Weg nach links ab. Auto hier zurücklasen und zu Fuss weitergehen bis am Ende. Zwei Trampelpfade (einen nach links und einen gerade aus) führen zu den Startplätzen

LANDEPLATZ:
Strand: Plage van Eze-sur-Mer, ORIENTIERUNG: Ost oder West.
ZUGANG: Es ist der lange Strand entlang Eze-sur-Mer. Landen tut man auf der Westseite vom Strand, der Zugang ist eine kleine Straße unter die Eisenbahntrassen durch.

WISSENSWERTES:
Sehr lange aber schmale Landung! Da der Strand sich zwischen 2 Felsformationen befindet soll man vermeiden zu fliegen bei West- oder Ostwind. Wie in Roquebrune ist fliegen im Sommer verboten.

UNTERKUNFT:
Hotel Westminster beim Landplatz von Roquebrune.

3. SOSPEL

BESCHREIBUNG:
gute thermische Bedingungen die grosse Überhöhungen über den Startplatz ermöglichen und also auch Flüge über den umliegenden Gipgeln ermöglicht. Streckenfliegen von Sospel ist also einfach aber man soll wissen das die Umgebung eher unfreundlich ist (tiefe Tälern, Eelekrizitätskabel, starke Talwinde usw.)

STARTPLATZ:
(Tete de Lavina und Mont Agaisen), HÖHE: Tete de Lavina 1110m, Mont Agaison 750m, ORIENTIERUNG: Ost und Süd/Ost für Tete de Lavina und Süde für Mont Agaisen
ZUGANG: Von Nice, Autobahn A8 folgen Richtung Ost bis Menton. An der Ausfahrt nach links die D 2566 nehmen um Sospel zu erreichen durch den Tunnel vom Col de Castillon
Für Tete de Lavina den Col de Braus besteigen via D2204. Oben den Weg nach links nehmen die nach Baisse du Pape führt, den Weg folgen bis er sich teilt wo man wieder nach links abbiegt. Die Startplätze befinden sich am Ende dieses Weges. Für Mont Agaisen die kleine Strasse nehmen die zum Mont Gros führt und die Schilder “Startplatz” (= decollage) folgen.

LANDEPLATZ
ORIENTIERUNG: Ost, entgegen die Windrichtung, ZUGANG: Zwei Landplätze abhängig vom Startplatz. Unterhalb Tete de Lavina liegt ein leicht ansteigendes Feld, Turbulenz möglich durch Bäume am Ende des Landplatzes. Von Sospel aus, Strasse nach Col de Turini nehmen dann die erste Strasse nach links nachdem die Strasse von Col de Braus dazukommt ( Schild: camping-caravanning)
Unterhalb Mont Agaisin, grosses einfaches Feld. Der Landeplatz ist eingegrenzt durch ein Taubenschlag nach West und Stromkabel im Norden. Parken auf dem Parkplatz am Bahnhof und zu Fuss weitergehen auf eine kleine Strasse parallel am Landeplatz.

WISSENSWERTES:
da der Startplatz von Lavina nach Osten gerichtet ist sind die gute Thermikbedingungen morgens. Achtung auf starke Talwinde im Sommer.


Jean-Pierre Domerego, Chef vom Hotel des Etrangers auf 2 Schritte vom Landeplatz gibt Wetterauskünfte in Sospel unter 04.93.04.00.09, hat auch eine Webseite www.ifrance.com/sospel

Zusatz von Volker Schwanitz

Von Menton Richtung Sospel fahren. Dabei unbedingt oben am ersten Berg Richtung “Sospel-Direkt” halten!! In Sospel an der Hauptstraße links halten. LP bei der alten Herberge “GITE” am sw-lichen Ortsrand (einzig brauchbare Wiese). Startplatz: Col de Brause, direkt oben links auf dem Pass links auf Feldweg abbiegen und dann bei weiterer Gabelung links halten.

4. LA CAGNOURINE (TENDE)

BESCHREIBUNG:
Sehr kleine Hügel oberhalb Tende. Der Talwind macht soaring möglich oder man kann über den Grenzkamm weiterfliegen via le Mont Cour.

STARTPLATZ:
HÖHE: 1115m, ORIENTIERUNG: Süd
ZUGANG: Von Frankreich aus nach Ventimille (Ventimiglia) fahren dann Tal von La Roya hochfahren bis Tende. Vom Dorf aus, die Strasse Richtung Vallon de Refrei nehmen, weiter der Landeplatz entlang und dann den Weg nehmen links in Richtung Cagnourine.

LANDEPLATZ:
HÖHE:810m, ORIENTIERUNG: Sudost, entgegen der Windrichtung
ZUGANG: von Tende aus, den Weg von Vallon du refrei nehmen und eine kleine Brücke rechts überqueren die zu einer Wiese führt am Rande der Klippe

WISSENSWERTES:
Um die Mittagszeit ist der Talwind oft stark und landen wird turbulent, unter diesen Umständen wartet man besser oben. Weitere Informationen kann man einholen im “Bar des Sports” in Tende bei Maurice und Jean-Marc

5. LA COLMIANE

BESCHREIBUNG:
Besteht aus einem Kreis von Bergen die das Tal Valdeblore abschliessen. Die sehr Guten jahreszeitabhängige thermische Bedingungen machen es möglich in alle Richtungen zu fliegen von einem Gipfel zum nächsten

STARTPLATZ:
(Pic de Colmiane oder Col de Veillos), HÖHE:Pic de Colmiane 1790m, col de Veillos 2150m, ORIENTIERUNG: West ZUGANG: Von Nizza aus die Ebene des Flüsses Var hochfahren bis in die Gorges de Mescla hinein, an der Strassenteilung die D2205 nehmen Richtung Isola. Ungefähr 10 km vor Saint-Sauveur-sur-Tinee, die D2565 nehmen Richtung Boline, St-Dalmas de Valdeblore und la Colmiane.
Pic de Colmiane wird erreicht von den Col St-Martine aus über die Skipiste(Transport organisiert durch die (SKI?)schule) oder von der Skistation la Colmiane aus mit Sessellift.
Col de Veillos : 2km vor Col St-Martinn (kommend von ST-Dalmas de Valdeblore), den Weg nehmen der anfängt in eine Nadelohrkurve nach rechts und bus zum Ende folgen. Der Startplatz ist oberhalb auf den Wiesenhang und rechts voin der Strasse ein wenig vor der Col de Veillos.

LANDEPLATZ:
ZUGANG: Die grosse Wiese neben der Fussballplatz von St-DalmasORIENTIERUNG: West oder Ost

WISSENSWERTES:
Die Windrichtung am Landeplatz kann wechseln weil der Wind aus dem Tal von St-Martin-Vesubue der Col St-Martin überqueren kann und ein Tal des Vallee de Valdeblore runtergehen kann.

6. BERCIA (AURON)


BESCHREIBUNG:
Sehr schöner Flug über die Felsrücken bei thermische Bedingungen

STARTPLATZ:
HÖHE: 2270m, ORIENTIERUNG: Süd
ZUGANG: von Nizza aus, steigen nach Auron über die N202 danach über die D2205. Uüber die D39 erreicht man das Dorf St-Etiennne de Tinee. Dan Kabinenbahn von la Pinatelle nehmen und weiter der Sessellift zur Cime de Berchia (offen im Sommer)

LANDEPLATZ:
St-Etienne de Tinee oder Auron, HÖHE: Auron 1600m, St-Etienne de Tinee 1100m, ORIENTIERUNG: Für St-Etienne de Tinee, südost der Talwind entgegen. ZUGANG: In St-Etienne de Tinee, landen auf den Fussballplatz auf das linke Ufer von la Tinee in der Nähe von la Clapiere. In Auron ändert sich der genehmigte Platz fast jedes Jahr, darum Information einholen im Office de Tourisme

WISSENSWERTES:
Der Flug nach St Etienne ist fantastisch (1170m Höhenunterschied) aber die Landung ist um die Mittagszeit riskant durch starker Talwind, dann besser landen in Auron

7.GOURDON

BESCHREIBUNG:
SEHR SCHÖNER Felsrücken der interessante Flüge ermöglicht. Bei gute Bedingungen sind Stereckenflüge in nördliche Richtung möglich (der lokale Flulehrer Eric Bordon ist sigar bis Grenoble geflogen…)

STARTPLATZ:
HÖHE: 1180m, ORIENTIERUNG: Süd
ZUGANG: Autobahn A8, Abfahrt Villeneuve-Loubet und in Richtung Grasse fahren über die D2085. Nach Ankunft in Pre-du-Lac erst die D3 bis Gourdon dann die D12 ansteigend nach Plateau de Caussols nehmen. Ein Kilometer vor das Plateau kurz nach einer Nadelohrkurve nach rechts den Weg nehmen der links ab geht. 800m weiter fahren und parken auf den kleinen Grassparkplatz. Den Rücken folgen in westliche Richtung wo es verschiedene Startmöglichkeiten gibt.

LANDEPLATZ:
HÖHE: 8000m, ORIENTIERUNG: Süd
ZUGANG: Ein Paar Kilometer nach Gourdon in Richtung Caussols, rechts parken an einer kleinen Strassenbefestigung am Füsse des Plateau de Cavillore. Der Weg zum Landeplatz startet hier gegenüber nach unten. Da das ein Privatgrundstück ist, ist der Zugang zu Fuss.

WISSENSWERTES:
Im allgemeinen sind die Windbedingungen ideal; aber Mistral und Ostwinde vermeiden!

8. COL DE BLEINE

BESCHREIBUNG:
Schöner Kamm mit gute Thermikentwicklung, sehr oft Streckenflüge in nördliche Richtung möglich.

STARTPLATZ:
HÖHE:1500, ORIENTIERUNG: Süd
ZUGANG: von Nizza aus, Autobahn A8 und Ausfahrt Cagnes-sur Mer.. Fahren nach die Colle-sur-Loup und die D6 und danach D3 folgen bis Greolieres-Villages. Danach D2 nehmen und die Ebene Plan de Peyron vorbeifahren, an der Kreuzunng “les 4 chemins”, die D5 nehmen die steigt zur Col de Bleine. Kurz nach den Gipfel die kleine Strasse rechtsab nehmen die zu den Antennen und Startplatz führt.

LANDEPLATZ:
HÖHE: 1130m, ORIENTIERUNG: Alle abhängig von den Bedingungen
ZUGANG: das großes Feld unterhalb der Startplatz, neben der Strasse nach Thorenc.

WISSENSWERTES:
wie oft in diese Region ist der Platz gefährlich bei windige Bedingungen, Meteo (ost oder west)

Ein riesen Dankeschön geht hier an Volker Schwanitz, der ebenso wie wir für Berichtigungen und/oder Ergänzungen immer offen ist und bei dem das Original erschienen ist.
Es lohnt übrigens wirklich, Volker mal per Web zu besuchen, seine Seite ist ein wahres Kleinod für Entdeckungen. Ausserdem hat er nch einige beeindruckende Bilder zu bieten!

www.thermikwetter.com

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html