Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
INFINITY verfügt über AFS

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

INFINITY verfügt über AFS

Zugewinn an Flugsicherheit ohne Einbußen beim Flugspaß

Villingen-Schwenningen. Die Automatische Flug Stabilisierung (AFS) ist auch im INFINITY erhältlich. Die U-Turn GmbH führt die Weltneuheit damit in die Klasse der DHV 1-2 Segel ein. Das ist sinnvoll, denn der Zugewinn an passiver Sicherheit kostet nicht einen Funken Leistung und erhöht damit den Flugspaß…

Als unkomplizierter Schirm mit sehr großem Leistungspotenzial hat der INFINITY von Beginn an eine hervorragende Marktstellung und hohe Akzeptanz bei Piloten erreicht. Mit dem AFS-System ist er der optimale Schirm für ambitionierte Anfänger, die mehr Dynamik als bei ihrem Einser wünschen, aber keinerlei Kompromisse bei der passiven Sicherheit eingehen wollen. Für diese wachsende Zahl von Gleitschirmfliegern stellt der INFINITY die derzeit einzige Wahl dar: Kein anderer DHV 1-2 Schirm auf der Welt kann ein vergleichbares System bieten.

Mit der Automatischen Flug-Stabilisierung stellt U-Turn eine Weltneuheit vor. Sicheres Fliegen heißt aktives Fliegen – und mit dem INFINITY geht das nun zu einem großen Teil eben automatisch. Nähere Infos zum AFS-System unter www.u-turn.de .


Die zentrale Idee der Segelvorspannung führte Strobl zu weiteren Design-Verbesserungen. AFS funktioniert am besten mit einer so genannten geometrischen Schränkung der Profile. Das bedeutet, dass die Profile nicht in Längsrichtung des Segels laufen (90 Grad zur Flugrichtung). Vielmehr verhält es sich so, dass jedes Profil einen eigenen Einsatzwinkel besitzt, der zwischen 80 und 100 Grad liegt. Zudem herrscht kein symmetrischer Kammerabstand, sondern eine fein austarierte Unregelmäßigkeit, die ebenfalls in langen Testreihen am Computer optimiert wurde. Strobl nennt dies dynamische Zellenbreitenreduzierung. Konstruktiv wird jede Kammerbreite ins Verhältnis zur Flächentiefe gesetzt.

Dieses Innovations-Gesamtpaket führt wiederum zu Verbesserungen der Flugeigenschaften im Normalzustand. „Als erstes ist das optimale Startverhalten zu nennen“, sagte Strobl. Der INFINITY lässt sich bei allen Windverhältnissen optimal starten, und es bedarf auch keines Nachziehens an der A-Leine oder anderen Tricks: „Das Hängenbleiben fällt komplett weg.“ Bereits bei leichtem Wind von vorne bedarf es  keines Einsatzes des A-Tragegurtes, um in Startstellung zu kommen.

Dank des AFS-Systems zieht der Schirm auch nicht weiter als 90 Grad auf. Fällt der Schirm angebremst vorübergehend nach hinten, kommt der INFINITY nach Öffnen der Bremsen sofort wieder über den Piloten. Dies auch aus Winkeln, bei denen andere Schirme schon lange aufgegeben haben.

Die neuartige Konstruktion verbessert zudem die Langsamflugeigenschaften. Der INFINITY kann auf sehr geringe Geschwindigkeiten abgebremst werden, dabei kommen die Piloten in den Genuss extrem langer Steuerwege, ohne auf angenehme Agilität verzichten zu müssen. Neulinge fühlen sich noch aus einem anderen Grund mit einem AFS-Schirm wohl. „Das Flügelende geht beim Anbremsen leicht nach vorne, der Schirm steht schön über dem Piloten. Selbst beim Motorflug, und der INFINITY ist ja auch dafür zugelassen, steht der Schirm fast im Lot über dem Piloten. Das sorgt auch subjektiv für ein sicheres Gefühl“, so Strobl.

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html