Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Red Bull Dolomitenmann - Gleitschirmfliegen und Paragliding

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Red Bull Dolomitenmann

Der 15. Dolomitenmann blieb spannend bis zuletzt – das Red Bull Team konnte sich schließlich durchsetzen. Trotz des starken Teilnehmerfelds, das so hochkarätig besetzt war wie nie zuvor, ließen die Dolomitenmann-erfahrenen Athleten Markus Kröll, Wendelin Ortner, Stephan Stiefenhöfer und Roland Stauder die Zweitplatzierten sieben Minuten hinter sich.

Der Dolomitenmann hat eben seine eigenen Gesetze – und die zählen zweifellos zu den härtesten. Dass allerdings immer noch eine Steigerung möglich ist, bewiesen die Veranstalter mit der geänderten Streckenführung: die Bergläufer mussten sich vom Start am Lienzer Hauptplatz (Seehöhe: 674m) hochkämpfen bis zum Kühbodentörl mitten in den Lienzer Dolomiten (2.441m). Das herrliche Panorama konnten die Teilnehmer freilich nur am Rande genießen – Steilanstieg folgt auf Steilanstieg, und selbst den besten Bergspezialisten der Welt forderte die brutale Strecke alles ab.

Markus Kröll, in den Vorjahren mehrmals am zweiten Platz, konnte sich durchsetzen, während Wanjohi Isaac Macharia vom World Team, Spitzen-Marathonläufer aus Kenia, nur bis zum ersten Anstieg führte und dann schließlich mit großer Verspätung im Ziel ankam. Dicht gefolgt wurde der strahlende Sieger [Zitat Kröll: "Dieser Bewerb ist die beste Vorbereitung und Motivation für die Berglauf-WM"] vom Tschechen Robert Krupicka und Alexander Rieder aus Österreich.

Einigkeit herrschte unter den Gleitschirmfliegern jedenfalls darüber, dass die Flugstrecke wesentlich schwieriger zu bewältigen war als in den Jahren zuvor. Gute Thermik und Sicht änderten nichts an an den geforderten hohen fliegerischen Leistungen. Abgesehen von einer kleinen “Zwischenlandung” im Sessellift auf der Moosalm verlief alles glimpflich – der Unglückspilot befreite sich kurzerhand, reparierte seinen Schirm und flog dann weiter ins Ziel nach Leisach. Ein Weilchen vor ihm war bereits Lokalmatador Wendelin Ortner vor Ort, der den Vorsprung seines Teams retten konnte, in diesem Jahr allerdings die schnellste Flugzeit an Christian Amon abtreten musste.

Nach dieser erfreulichen ersten Hälfte ließ sich das Red Bull Team die Führung nicht mehr nehmen. Vom Klippenstart aus sechs Metern Höhe brauchte Stephan Stiefenhöfer für die Kajakstrecke mit ihren gefürchteten Aufwärtszonen 25 Minuten und 51 Sekunden – 25 Sekunden mehr als der Kajaksieger Gerhard Schmied mit seinem später drittplatzierten Pago-Team.

Im letzten Bewerb gab der Führende Roland Stauder den Gesamtsieg keine Minute mehr aus der Hand. Nach der halsbrecherischen Überquerung einer schmalen Hängebrücke und ausgedehnten Tragepassagen erreichte er das Ziel auf der Hochsteinhütte und fuhr über die extrem steile Schiabfahrtspiste H2000 dem Sieg für sein Team entgegen. Knapp unter vier Stunden lag dann auch die Gesamtsiegerzeit – eine sensationelle Leistung vom Team Red Bull, die den zweitplatzierten “Austro Fighters” sieben Minuten abnahmen.

Perfektes Wetter, tausende Zuschauer an der Strecke und ein hochmotiviertes Teilnehmerfeld der “Härtesten unter der Sonne” machten den 15. Dolomitenmann zu einem perfekten Erlebnis für Beteiligte und Zuschauer.

 

..:: D E T A I L S ::..

Extrem-Staffelbewerb mit Berglauf, Paragleiten, Wildwasser-Kajak
und Mountainbike. Die äußerst anspruchsvolle Strecke verlangt den Teilnehmern alles ab. Dieses Jahr führt der Dolomitenmann erstmals seit 5 Jahren wieder in die Lienzer Dolomiten. Er wird etwas schwieriger und spektakulärer als im Vorjahr sein.

 Veranstaltungstag:

Samstag, 6. September 2003 in Lienz/Osttirol (AUT). Start 10.00 Uhr

 Veranstalter:

SC Dolomitenmann
Brunnenweg 8
A-9900 Lienz / Osttirol
Austria

Tel.: +43 4852 63903
Fax.: +43 4852 63903-3
Email: info@dolomitenmann.com

 Rennbüro Öffnungszeiten:

Mo-Fr, 11.00 am – 12.00 am


 Preisgeld (Profi-Teams):

Total: 15.000 €
1. Platz: € 7.500,-
2. Platz: € 3.700,-
3. Platz: € 1.900,-
4. Platz: € 1.100,-
5. Platz: € 800,-

 Anmeldung:

Bitte meldet Euch ONLINE an. Wenn Ihr Offline Anmelden wollt, kontaktiert uns bitte per Email.

 Anmeldegebühr:

€ 160,- für das gesamte Team (inkl. Member T-Shirts und Verpflegung)

 Bankverbindung:


Kontoinhaber: Sportclub Dolomitenmann
Bank: Bank für Tirol und Vorarlberg Lienz (BLZ 16380)
Kontonummer: 138-440028

 Anmeldeschluss / Teilnehmerlimit:

Anmeldeschluss ist der 24. August 2003. Es gibt allerdings ein Limit von 100 Teams. Also rechtzeitig anmelden !

 Rennmeeting:

Freitag, 5. September 2003. Anwesenheitspflicht für jeden Teilnehmer, ansonsten keine
Starterlaubnis!!

 Rennbüro (5. und 6. September 2003):

Liebburg (Lienz, Hauptplatz)

 Zimmer:

Für Unterkünfte kontaktiert bitte den Tourismusverband Lienzer Dolomiten:
http://www.lienz-tourismus.at

 TV Distribution by:

Sports TV Media Distribution

 Email-Technology by:

Rmails.com

Weiterführende Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html