Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Schwerelos-Datenbanken - Gleitschirmfliegen und Paragliding

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Schwerelos-Datenbanken

Soeben bekam ich einen Haufen Mails mit fogendem Inhalt “zurück”:

“…Guten Tag! Da unsere Datenbank von Hackern befallen wurde, mussten wir leider eine Änderung
bezüglich Ihrer Account Daten vornehmen. Ihre neuen Account Daten finden Sie im beigefügten Dokument.
Vielen Dank für Ihr Verständnis. — <BUECHMANN> GmbH & Co. KG —  Mail-To: 
Service@buechmann.com
— 
www.buechmann.de…”

 

Dies ist natürlich keine Mail von schwerelos oder Buechmann.de sondern im Anhang befinden sich vermutlich Viren, Würmer oder sonstges Gesocks. Genauso ist ist mit den Urhebern dieser Mails: Gesocks.

In der letzten Zeit mußte ich mich vermehrt mit ebensolchjem Gesocks rumärgern. Da werden innerhalb kürzester Zeit 4 mal die Seiten gehackt, da werden Mails unter meinem Namen in Umlauf gebracht und für die wichtigen DInge ist neben dem Beseitigen von knapp 500 Spam und 100 Virenmails pro Woche kaum noch Zeit:

Die Fliegerei!

Damit sich dies wieder ändert und ich in Zukunft ein wenig mehr Zeit zum Fliegen habe, werde ich das Angebot der Polizebehörde NRW häufiger in Anspruch nehmen und gegen die Urheber (ganz anonym ist man ja nie) sofort und ohne weitere Ankündigung online Anzeigen einleiten.

Somit haben die Jungs mit der Langeweile sicherlich beim Tütenkleben oder Abzahlen ihrer Schulden mehr soziale Produktivität als beim tageslichtfernen Hacken, mailen oder sonstwas.

Ich weise nochmals ausdrücklich darauf hin, dass von meiner Person niemals

  • per Mail Daten oder Passwörter verlangt weden
  • kein Spam und keine Dateien!! versendet werden

Tatsächlich ist es mit verhältnismäßig geringem Aufwand technisch möglich, Nachrichten unter einem falschen Absender zu verschicken und dabei den wirklichen Absender zu unterdrücken. Noch einfacher ist es (vor allem bei ausländischen Webportalen), E-Mail-Adressen anzumelden, die zu Unrecht den Eindruck erwecken, sie seien unseren Seiten zuzurechnen.

Gefakete / gefälschte eMails

Mittlerweile gehören sie zum traurigen Alltag der Onliner: so genannte “gefakete” – oder zu Deutsch: getäuschte – Mails. Da suggeriert Dir der Absender, es handele sich um einen Author von schwerelos oder einer bekannten Firma oder was auch immer. Kaum öffnet man das “gute” Stück, steht Ärger ins Haus. Die vermeintlich wichtige Mail entpuppt sich als ein virenverseuchtes Ärgernis.

Verhindern kann man diese Täuschungsmanöver nicht. Es gehört nicht einmal Intelligenz dazu – wer würde die bei den Verursachern dieser Dinger auch vermuten? – solche getäuschten Mails in Umlauf zu bringen. Lediglich eine große Portion Dummheit, viel Langeweile und ein bisschen Lesen im Internet reichen aus, um Mails mit falschem Absender zu verschicken.
Was kannst Du dagegen unternehmen?

Die schlechte Nachricht vorab: verhindern kann man weder, dass derartige Mails verschickt werden noch kann man sie richtig gut herausfiltern und automatisch löschen lassen. Und trotzdem gibt es eine Reihe nützlicher Tipps, die wir Dir hier vorstellen:

Virenscanner, Virenscanner, Virenscanner

Man kann dieses Wort gar nicht oft genug wiederholen. Immer noch gibt es viele Menschen, die glauben, sie könnten ohne Virenscanner durch die große, weite Welt des Internet surfen. Schließlich ist man doch nur ein kleines Licht und warum sollte gerade auf meinem Rechner etwas passieren? Die Antwort lautet: weil es einen Haufen dummer Menschen gibt, die nichts besseres zu tun haben, als Würmer, Viren und dergleichen rund um den Erdball zu verteilen. Dagegen kann man sich nicht wehren. Eine einmal irgendwo hinterlassene E-Mail-Adresse reicht vollkommen aus. Es bedarf nicht einmal des bösen Willens desjenigen, der ihre E-Mail-Adresse gespeichert hat.

Wenn Du immer noch keinen Virenscanner hast, dann wird es allerhöchste Zeit. Verlasse Dich nicht auf Billigvarianten oder veraltete Software. Kaufe stattdessen ein bekanntes Produkt (Informationen und Tests erhalten Sie auf bekannten Computerseiten, zum Beispiel bei Chip) und achte darauf, dass Du die Virendateien permanent auf dem aktuellen Stand hältst (wir empfehlen: lasse das Virenprogramm mindestens einmal wöchentlich nach Updates suchen).

Lege Dir eine alternative E-Mail-Adresse zu

Die meisten von Euch haben einen Provider, also eine Firma, die Ihnen den Zugang zum Internet ermöglicht. Von dieser Firma hast Du auch eine E-Mail-Adresse erhalten, zum Beispiel ihrname@t-online.de oder ihrname@aol.com.

Unser Tipp: Verwende diese E-Mail-Adresse sehr sparsam. Lege Dir stattdessen eine kostenlose E-Mail-Adresse zu. Wir wollen an dieser Stelle keine Schleichwerbung machen. Aber viele unserer Nutzerinnen und Nutzer haben eine Adresse bei web.de oder ähnlichen Anbietern. Dort kannst Du eine kostenlose E-Mail-Adresse beantragen. Der Vorteil: diese E-Mail-Betreiber verfügen über hervorragende, professionelle Abwehrmechanismen. Nutze diese E-Mail-Adresse immer dann, wenn Du im Internet eine solche angeben musst. (zum Beispiel, wenn Du etwas bestellen oder Dich für einen Newsletter anmelden möchtest).

Filterregeln

Häufig benutzt man spezielle Programme zum Erstellen oder Abrufen von Mails wie das Programm Outlook Express (standardmäßig auf Windwos-Rechnern installiert) oder Outlook (wenn man Microsoft Office auf dem Rechner installiert hat). Diese Programme erlauben das Anlegen bestimmter Filterregeln. Schaue Dir genau an, wie die Betreffzeilen von gefaketen Mails aussehen. Häufig werden diese Betreffzeilen nach dem gleichen Schema aufgebaut. Zurzeit sind besonders englische Betrefftexte beliebt, die die Wörter “failure”, “document” oder “Your” enthalten. Mit den Filterregeln kannst Du solche Mails automatisch von der Software löschen lassen. Schaue Dir dazu die Hilfe Ihres Programms an. Suche nach Stichworten wie “Junk”, “Spam” oder “Filter”. Aber Vorsicht: gestalte  die Filterregeln so, dass nicht versehentlich Mails gelöscht werden, die Du trotzdem erhalten willst.

Das bitte nicht: Verärgert auf die Mail antworten

Angenommen, Du bekommst eine Mail mit dem Absender redaktion@schwerelos.de. Dein Virenscanner stellt fest, dass diese Mail verseucht ist, vernünftiger Text ist dagegen kaum enthalten. Klicke jetzt bitte, bitte nicht auf die Schaltfläche “Antworten”, um es diesem bösen Absender heimzuzahlen. Das Gegenteil ist der Fall: denn diese Mail landet beim real existierenden Absender, das wäre in diesem Fall die Redaktion von schwerelos.de Wir sind aber keinesfalls Urheber der Mail gewesen, es handelt sich ja nur – wir haben es bereits erklärt – um eine getäuschte Mail. Dein verständlicher Ärger träfe in diesem Fall also garantiert den Falschen!!

Woran erkenne ich, ob Mails mit den Absendern @schwerelos.de und @buechmann.de wirklich vom Schwerelos oder Büchmann stammen?

Sämtliche Mails von uns und auch sämtliche Mails der Redaktion werden über einen Mail-Server von MKDesign versandt. Wir prüfen alle Mails, bevor wir sie versenden, auf Viren. Wir verwenden höchst professionelle Software hierzu und die ist stets auf dem aktuellen Sicherheits-Stand. Du kannst also zu 99 Prozent sicher sein (einen hunderprozentigen Schutz gibt es im Online-Zeitalter nie), dass Mails, die Du von uns bekommst, keine Viren enthalten.

Ob eine Mail authentisch ist, also wirklich von uns stammt, kannst Du leider nicht mit absoluter Sicherheit wissen. Wenn sich am Ende der Mail jedoch kein Hinweis befindet, dass der Inhalt der Mail vertraulich und die Mail frei von Viren ist, dann kannst Du sicher sein, dass diese Mail nicht von uns stammt.

Welchen Wert haben Mails dann noch?

Eine gute Frage. Jedenfalls zwingen uns die “Täusch-Mails” dazu, umzudenken. Wir setzen verstärkt auf Online-Formulare. Auch sie sind natürlich nicht vor Missbrauch geschützt, allerdings besteht keine Möglichkeit, sie mit Massen von falschen Absendern an uns zu schicken. Darüber hinaus gilt für uns wie auch für Dich: im Zweifel halte telefonisch Rücksprache mit dem vermeintlichen Absender einer Mail, ob er oder sie wirklich Urheber(in) ist.


Erweiterter Header

Ein guter Tipp für etwas versiertere Nutzerinnen und Nutzer: Die meisten E-Mail-Programme bieten die Möglichkeit, sich den “erweiterten Header” anzeigen zu lassen. Er enthält Hinweise zum Weg, den die E-Mail genommen hat. E-Mails, die Du von schwerelos erhalten hast, enthalten den Absenderhinweis numerobis.mkdesign.net (unser Mailserver). Diese Angabe lässt sich nach unserem Erkenntnisstand nicht ohne weiteres fälschen.
In diesem Sinne

Euer Kay


Hilfreiche Links zu diesem Thema:

http://www.mathematik.uni-ulm.de/admin/spams/

Weiterführende Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html