Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Testbericht Freex Moon S

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Testbericht Freex Moon S

Erfahrungsbericht Freex Moon S (DHV GS-01-0910-01 ), Startgewichtsbereich von 60-90kg. Endlich konnte ich einen Schirm ausgiebig probefliegen – deshalb dieser Bericht. Auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen 94er Schirm Comet Discus 2000/50 habe ich bisher folgende Schirme probegeflogen:

Swing Arcus S
Freex Flair S
Nova X-Ray 18
Ozone Octan
Ozone Electron
UP Makalu S
Freex Pure S
UP Summit S

Ich fliege seit 1994 ca. 50 Flüge/Jahr, stufe mich als ambitionierten Genußflieger ein und bringe 75kg Startgewicht auf die Waage.

Bei der Vielzahl von Schirmen, die auf dem Markt sind, gilt es eine Vorauswahl zu treffen. Spass am Schirm zählt für mich ebenso wie Leistung. Geringer Steuerdruck sowie nicht zu lange Steuerwege, sofortige Reaktion auf die Bremse und direktes Feedback muß der Neue haben, damit längere Flüge nicht stressen und das rumkaspern Spass macht. Die Vorauswahl erfolgte durch hörensagen das DHV-Kriterium “Wendigkeit hoch” mindestens mittlerer Gewichtsbereich DHV 1-2 oder 2

Nachdem jedem der oben getesteten Schirme etwas gefehlt hat, war ich gespannt auf den Moon. Das Leihprozedere kannte ich schon vom Test mit dem Pure. Auf die Freex-Homepage, Formular ausfüllen, dann erhält man ein Anschreiben mit der Bitte um Kopie des Personalausweises sowie 40 SFr in bar, und ein- bis zwei Wochen später wird das Paket per Mail angekündigt, der Schirm folgt dann innerhalb einer Woche. Das Schönste: Eine Woche Zeit zum testen. Wenn es in dieser Woche nur regnet, einfach anrufen. Meist kann man verlängern. Dazu noch folgendes: Wir “Leichtgewichte” haben das Problem, das viele Flugschulen die Schirme in den kleinsten Grössen nicht vorrätig haben, sondern bestellen müssen. Dies sorgt für hohe Kosten (die werden mittlerweile auf die Kunden umgelegt) sowie nicht optimale Bedingungen, da der Schirm nur 1-2 Tage bereit liegt und das Wetter genau dann passen muß.

Konstruktiv ist der Schirm nichts besonderes. 49 Zellen, V-Rippen, 3 Leinen pro Ebene und jede 3. Zelle angelenkt. Streckung 5,2. Im Lieferumfang Packsack (hab ich nicht benutzt wegen Schnellpacksack), Handbuch und Beschleuniger.

Die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck, die Tragegurte sind genau richtig, nicht zu schlabbrig und nicht zu hart. Die Eintrittsöffnungen sind mit Mylar verstärkt. Das sortieren ist einfach, lediglich im Stabilobereich muß etwas genauer hingeschaut werden (aber viel besser als beim Pure). Farben hats reichlich an den Leinen, A ist grün, B ist rot, dann hat’s noch blau… Leinen verschlaufen und verdrehen nicht.

Start: Im DHV-Test steht: Kommt verzögert über den Piloten. So ist es auch. Der Schirm will einfach 2 Sekunden länger geführt werden, dann geht es easy. Keine Startsau, aber 1 Stunde Übungshang, dann funktionierts. Rückwärts ist es angenehm, das der Schirm nicht zum überschießen neigt, wenn es kachelt.

Flug: Ich hatte das unverschämte Glück, an 3 Tagen 4 Flüge mit insgesamt 11 Stunden Flugzeit machen zu können. Die Hälfte der Zeit war mäßig turbulent (bis 7m, teilweise eng und bockig), die restlichen Stunden schönste Thermik mit gemütlichen Schläuchen. Man muß es schön mögen, wie sich Freex-Schirme in der Luft anfühlen. Man ist immer im Bilde, was sich um einen herum abspielt. Ohne das die Kappe in sich arbeitet, erfährt man jederzeit, in was für einer Luftmasse sich die linke und die rechte Hälte befinden. Richtig ruhig ist der Schirm nur in 2 Fällen: Im reinen Gleitflug und mitten in der Thermik. Und die ist einfach zu zentrieren: Wenn es beim rechtsdrehen links wackelt, rechts etwas enger drehen. Die Kappe führt dich ins Zentrum. Je nach Bedarf kann flach oder enger gedreht werden, flach entweder nur mit Gewichtssteuerung ganz ohne Bremse oder wie üblich angebremst mit Innen- und etwas Aussenbremse. Oder richtig mit Speed eintauchen. Einfach Steuerleine ziehen, und ab geht die Post.


Klapper hatte ich einen einzigen, ca. 30%. Den hätte ich ohne hochschauen nicht bemerkt. Die Stabilität ist vom Feinsten. Die Nickdämpfung ist hoch, ich denke, das ist der Grund, weshalb er etwas verzögert startet.

Man muß es mögen, das es ab und zu wackelt. Nicht jedem liegt dieses direkte Feedback, aber denen, die’s mögen hilft es ungemein, den Weg durch die Turbulenzen in die Thermik zu finden. Steuerimpulse werden ohne Verzögerung direkt und präzise umgesetzt. Man kann herrlich innerhalb schwacher Thermik korrigieren und das stärkste Steigen finden.


Manöver: Spirale hab ich bis 10m geflogen, einfach Bremse runter und ab gehts. Ausleitung ist easy, grad hinsitzen und Arme hoch. Zwei Runden später fliegt er gradaus. Schneller gehts natürlich mit Aussenbremse. Wingover zeigen, welche Dynamik im Schirm steckt. Hab mich nur bis ca. 90Grad getraut, aber die gehen gut. Andere Manöver hab ich keine geflogen.

Leistung: Geschwindigkeit ist im üblichen Rahmen, lt. DHV 36-50km/h. Auch das Sinken bei verschiedenen Geschwindigkeiten liegt wohl im Durchschnitt der aktuellen Modelle.

Landung: Einfach

Mein Fazit: Endlich das, was ich gesucht hab. Ein Schirm, der mir Spass macht und für Strecken taugt. Der mich nicht überfordert, auch wenn’s zur Sache geht. Mit dem Kauf warte ich aber noch, bis der neue Freex Blade S (DHV 2) gütegesiegelt ist. Wer weiss?

Euer Tobias Maul

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html