Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/single.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/header.php on line 4
Testbericht Skyline Phase

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/sidebar.php on line 4

Testbericht Skyline Phase

Ich habe das Phase erstmals am Tegelberg fliegen können. Es vermittelt einen guten Eindruck, gibt die Bewegungen der Kappe sehr gut wieder und behindert trotz des Komforts nicht beim aktiven Fliegen.


O-Ton Skyline: “Der Gurt ist konzipiert für den fortgeschrittenen Piloten, der maximalen Komfort mit Sportlichkeit kombinieren will. Durch das Schultergurtdurchläufersystem ist Steuerung durch Gewichtsverlagerung noch einfacher und eleganter. Aufrechtes Stehen am Startplatz und ein dynamischer Start sind dadurch auch ausgezeichnet möglich. Während des Fluges kann jede Position sehr einfach und ohne Verstellen eingenommen werden – Aufrichten in der Thermik – Liegeposition beim Beschleunigen – kein Problem! Ein Highlight: Die Sitzbrettverlängerung läuft über eine Umlenkrolle und klappt dadurch beim Aufrichten des Piloten bei Start und Landung automatisch weg. Somit gibt es kein lästiges Verstellen der Sitzbrettverlängerung mehr.”

Dies kann ich nach meinen bisherigen Flügen mit dem Phase absolut bestätigen.

Das Beschleunigerseil wird übrigens durch beide Rollen geführt. (Ich hatte es erst nur durch die untere gezogen…) Es ist eine am Sitzbrett hinten / unten und die andere am Rückenteil abgebracht. Bei korrekter Anbringung muss das Beschleunigerseil komplett verschwinden und erst auf der Seite fast senkrecht nach oben zum Tragegurt wieder herauskommen.
Die Verarbeitung und Konzeption ist bis auf 2, 3 kleine Kritikpunkte sehr gut. Was ich an Kritik vorzubringen habe stelle ich mit dem Statement von Bernhard Greindl ins Netz. Somit habt Ihr auch sofort die Reaktion des Fachmannes anbei.
Das Packmaß liegt im üblichen Bereich der aktuellen Protektor-Gurtzeuge.


Was gut gefällt:

  • Der Container für die Rettung ist grosszügig bemessen
  • Klarsichtfenster zum Check der Splinte
  • Bewegungsfreiheit auch bei angelegten Beingurten hervorragend
  • Einfache Verstellungsmöglichkeiten auch beim Flug
  • ergonomisch vernünftige Einstellung möglich
  • Sicherung des Rettungsgerätegriffes durch eine zusätzliche, leicht zu lösende KlettlascheWas weniger gefällt:
  • Das Stick-Logo unterm Sitz wird nicht lange halten, man ist ja geneigt eher noch ein Tuch auszulegen um das Material zu schonen…Reaktion von Skyline: “Das Sticklogo ist extra etwas weiter vorne angebracht, so daß beim “normalen Rumsitzen” auf dem Startplatz das Logo nicht in Mitleidenschaft gezogen werden dürfte. Hab hier auch schon ein Gurtzeug gesehen von einem der wirklich richtig durch den Dreck geschliffen wurde..Logo sieht aber immer noch gut aus..”
  • Der Stauraum ist leider etwas dürftig geraten. Sowohl die 2 seitlichen Taschen (Reissverschlüsse lassen sich u.a. nicht mit einer Hand wieder schliessen) als auch die “Hecktasche” für den Packsack sind einfach zu klein gewählt. Fotoapparat, erste-Hilfe-Set, Rettungsschnur, Getränk etc. lassen sich gerade eben unterbringen.Reaktion von Skyline: “mit den Reissverschlüssen hast du leider recht, aber da haben wir noch keine wirkliche Lösung gefunden, daß das einfach mit einer Hand geht. Den Stauraum wollten wir nicht größer machen, da sonst das Außenmaß noch voluminöser wird, ist wirklich etwas knapp, aber da muß man Kompromisse eingehen. Ich bekomme alles immer ganz gut unter…allerdings ohne Photo und Trinkflasche – hab ich noch im Cockpit.”
  • Befestigung eines Beschleunigers nur mit entprechend langen Beschleunigerstegen möglich. Warum wird hier keine Klettlösung verwendet?Reaktion von Skyline: “Da hast du recht, wir machen das auch mal so und mal so. Manche mögen die Klettlösung nicht – manche mögen die andere Lösung nicht. Wenn du mal in der Nähe bist, komm vorbei und wir machen dir nen Klett hin.” 

    Mehr Infos zum Phase auch hier: http://www.skyline-flightgear.de/html/Skyline/Phase.htm

    Reaktionen der Leser

    Marc Schaub meint:
    Ich selber besitze das Phase in Größe XL und kann die meisten Punkte des Test auch bestätigen. Z.B. dass das Logo unter dem Sitz erstaunlich gut hält, obwohl mein Gurtzeug schon des Öfteren verdreckt war. Auch bin ich der Meinung, dass Stauraum sehr knapp bemessen ist und man schon intelligent packen muss, da man sonst in seiner Sitzposition sehr behindert wird, wenn sich die Rücksitzlehne durch Überladung ausbeult. Zum Schließen der Seitentaschen benötigt man wirklich 2 Hände oder verlängert den Reißverschluss mit Zug-Bändern, wie sie z.B. an Northface-Jacken zu finden sind. Auch mit etwas Körperspannung und nach-vorne-Rutschen auf dem Sitzbrett spannt man den Stoff so, das man den Reisverschluss zu bekommt. Mein größter Kritikpunkt ist die Sitzbrettverlängerung. Da Sitzbrett und Sitzbrettverlängerung gemeinsam in einer Nylontasche stecken, welche anscheinend nicht steif genug ist beide Teile an ihrem Platz zu halten, rutscht mein Sitzbrett mit schöner Regelmäßigkeit unter oder über die Sitzbrettverlängerung und blockiert diese damit völlig. Ebenso verkürzt sich hierdurch die eigentliche Sitzfläche und man sitzt schön unbequem auf der hinteren Kante des Glasfaser-Sitzbrettes. Bei 4 Stundenflügen ziemlich unangenehm, da man das Sitzbrett im Fluge nicht mehr unter der Sitzbrettverlängerung hervor bekommt. Funktionieren tut dies alles nur reibungslos, wenn man die Teile vor dem Start explizit in die richtige Position bringt, nicht zu lange am Start herumläuft, da sonst die Sitzfläche wieder nach vorne rutschen kann und hoffentlich den Startlauf so kurz machen kann, dass man beim Laufen nicht all zu stark mit seinen Oberschenkeln an die Sitzbrettverlängerung stößt, da diese sonst nach hinten (über oder unter das Sitzbrett) gedrückt wird und diese wiederum blockiert. A never ending story. Bei diesen Dingen fragt man sich dann schon, ob man diese Sitzbrettverlängerung wirklich so nötig braucht. Ich denke nach dieser Saison NEIN! Meine Freundin besitzt das Gurtzeug PROJECT von Skyline, praktisch das Phase ohne Sitzbrettverlängerung aber den gleichen Vorzügen, wie Durchläufertragegurten usw. Dieses ist nicht nur farblich schöner und besitzt die Besseren Beschläge (edleren und leichteren Schnallen) sondern funktioniert auch tadellos und ist genauso bequem. Außerdem hat das PROJECT schöne Features wie die Zugriffsmöglichkeit auf den Rettungsschirm unter dem Sitz durch einen Reisverschluss auf der linken Seite. Lediglich der Stauraum ist noch kleiner und verfügt im seinem Innenraum nicht über Gepäckbefestigungsbänder, wie dies beim Phase nützlicherweise der Fall ist. Ich denke das PROJECT ist zwar das ältere Gurtzeug von Beiden aber auch das bessere und durchdachtere. Marc Schaub

Ähnliche Artikel


Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/comments.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'id' in /www/htdocs/w00e95e3/schwerelos/wp-content/themes/magazinum/footer.php on line 4
***Tipp der Redaktion: Segel-Kunstflug verschenken***
google-site-verification: google0e4511b91ff893d7.html